Badestellen und Strände

Diese Übersicht stellt die Strände und Badestellen auf Eiderstedt vor. Egal ob groß und feinsandig, versteckt und mit weichem Graß gepolstert oder überdacht für die kälteren Tage, hier werden alle Plätze vorgestellt an denen man sich ins Wasser begeben kann.

Kating

Katinger Watt

Durch den Bau des Eidersperrwerks wurde das ehemalige tideabhängige Wattgebiet "Katinger Watt" trockengelegt. Statt grauer Wattfläche erwarten den Besucher jetzt zwei beschauliche Wasserflächen innerhalb saftig-grüner Wiesen. Der größte Teil des Gebietes steht unter Naturschutz. Links und rechts der Straße vom Eidersperrwerk in Richtung Tönning gibt es aber zwei Badestellen, die nicht unter Naturschutz stehen und einen Ausflug lohnen.

 

Die Badestelle rechts der Straße ist naturbelassen und meistens recht leer. Links der Straße gibt es im Sommer ein kleines Café und einige Surfer. Da das Wasser auf dieser Seite nie wirklich tief wird, eignet sich dieser Teil des Katinger Watts sehr gut dazu, das Surfen zu erlernen.

Kosten   kostenlos (Stand 2013)
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 50 m
Besonderheiten Café, Spielplatz
Wo Dammstr. 
25832 Tönning
GPS: 54.269197/8.854508

St. Peter

12 Kilometer ist sie lang, die größte Sandkiste Deutschlands. An fünf Stellen kann der strandbegeisterte in St. Peter motorisiert bis an den Deich kommen. Außer diesen Übergängen gibt es noch etliche Möglichkeiten für Fußgänger, an den Strand zu kommen. Bei vielen Übergängen für Fußgänger kommt man um die sonst erhobene Strandgebühr herum. Einziger Haken ist, dass der Fußweg ein wenig weiter ist.

 

Ording

Der Strand von St. Peter-Ording ist der Hauptstrand von St. Peter. Am nördlichen Ende des Strandes ist der Leuchtturm von Westerhever zum Greifen nah, aber doch durch einen tiefen Priel abgetrennt. Im Süden grenzt der Ordinger Strand an die Badestelle von St. Peter-Bad.

Von Norden nach Süden gibt es folgende offizielle Übergänge zum Strand:

Strandkorbhalle

Rund um die Halle, in der im Winter die Strandkörbe vor den Stürmen geschützt ihren Winterschlaf halten, hat die Kurverwaltung einen kostenpflichtigen Parkplatz eingerichtet. Der Weg durch die Dünen an die Wasserkante ist recht weit, dafür hat man aber fast immer ein ausreichend großes Stück Strand für sich allein.

Kosten 3,50 EUR Parkgebühr (Stand 2013)  
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 1,5 km  
Besonderheiten Nicht überwacht, keine Duschen und Restaurants
Wo Norderdeich 1
25826 Sankt Peter-Ording
GPS: 54.34071/8.606398

Autostrand

Die Überfahrt an den Ordinger Strand mit dem riesigen Strandparkplatz ist die bekannteste Art, in St. Peter den Strand zu genießen. Wer sein Auto vor dem aggressiven Salz der Sandbank schützen möchte, kann am Ordinger Hauptstrand auch am Deichfuß parken. An diesem Strandabschnitt ist immer etwas los. Der Bereich auf der rechten Seite des Parkplatzes in Richtung Westerhever Leuchtturm ist FKK-Strand.

 

 

Kosten 3,00 EUR Kurabgabe je Erwachsener + 6,00 EUR Parkgebühr je Auto in der Saison (Stand 2013)
Füllungsgrad   
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante Strandparkplatz 200 m, Parkplatz am Deichfuß: 1,5 km
Besonderheiten Überwacht, Strandkörbe, Duschen, Toiletten und Restaurant/Kiosk, Richtung Westerhever Leuchtturm FKK-Strand
Wo Am Deich 34 - 35
25826 Sankt Peter-Ording
GPS: 54.333942/8.603686

Jachthafen

Das Privileg direkt zum Jachthafen zu fahren, haben nur die Vereinsmitglieder und Anwohner, alle anderen müssen ihr Auto auf dem großen Parkplatz gleich hinter der Deichüberfahrt lassen. Ein Holzsteg führt direkt vom Jachthafen zum Veranstaltungsgelände am Ordinger Strand. Hier finden regelmäßig Großveranstaltungen wie z. B. der Kitesurf-Worldcup oder die Beachvolleyball-Masters statt.

Kosten 3,00 EUR Kurabgabe je Erwachsener in der Saison (Stand 2013)
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 2 km
Besonderheiten Überwacht, Strandkörbe, Duschen, Toiletten und Restaurant/Kiosk
Wo Strandweg 15
25826 Sankt Peter-Ording
GPS: 54.326022/8.604995  

 

Bad

Von der Badpromenade führt die knapp 1 km lange Seebrücke direkt an den Strand. Der Strand fällt hier sehr flach ab und ist deswegen sehr gut für Kinder geeignet.

 

 

 

Kosten 3,00 EUR Kurabgabe je Erwachsener in der Saison (Stand 2013)  
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 1,5 km  
Besonderheiten Überwacht, Duschen, Strandkörbe, Restaurant/Kiosk  
Wo Am Kurbad 17
25826 Sankt Peter-Ording
GPS: 54.31392/8.603346  

Süd

Früher war der Südstrand ein Autostrand wie Ording oder der Badstrand. Inzwischen kommt man trotz Straße nur noch zu Fuß oder mit dem Pendelbus an den Strand.

 

 

 

 

Kosten   3,00 EUR Parkgebühr (Stand 2013)  
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 100 m  
Besonderheiten Überwacht, Duschen, Strandkörbe, Restaurant/Kiosk  
Wo Zum Südstrand 11
25826 Sankt Peter-Ording
GPS: 54.302227/8.629889  

Böhl

Wer in St. Peter Ruhe und Weite sucht, ist an diesem Strandabschnitt genau richtig. Direkt an die Brut- und Rastgebiete vieler Vögel grenzt der Böhler Strand. Bei Ebbe ist es deutlich weiter zum Wasser als an den anderen Stränden, dafür wird man aber auf dem Weg dahin mit der beeindruckend flachen Wattlandschaft konfrontiert und hat die Chance auf dem Weg zum Wasser alle "Small-Five" zu sehen.

 

 

 

 

Kosten 3,00 EUR Kurabgabe je Erwachsener + 6,00 EUR Parkgebühr je Auto in der Saison (Stand 2013) 
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 100 m  
Besonderheiten Überwacht, Duschen, Strandkörbe, Restaurant/Kiosk  
Wo Zum Böhler Strand 18 
25826 Sankt Peter-Ording
GPS: 54.282064/8.663149  

Dühnentherme

Sollte das Wetter oder die Jahreszeit nicht für einen Badetag am Strand von St. Peter-Ording ausreichen, ist die Dünentherme die Alternative für alle Wasserratten und auch für alle Wellnessfans. Neben dem Klassiker, dem Wellenbecken, gibt es inzwischen weitere Innenbecken und ein Außenbecken.

Für Saunabegeisterte hält die Dünentherme neben der Wasserlandschaft noch 5 Saunen bereit. Von dem 50 °C warmen Sanarium bis zur Pfahlbausauna, in der man abends bei prasselndem Kaminfeuer den Sonnenuntergang über dem Meer beobachten kann, ist wohl für jeden Saunafreund etwas dabei.

Weitere Informationen gibt es unter www.duenen-therme.de

 

Kosten Tageskarte: Erwachsene 13,00 EUR + 3,00 EUR Kurabgabe je Erwachsener in der Saison + Parkgebühr für den Parkplatz (Stand 2013)  
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 200 m  
Besonderheiten Wetterunabhängig
Wo   Maleens Knoll 2
25826 Sankt Peter-Ording
GPS: 54.316173/8.604569  

Tetenbüll

Everschopsiel

Wer nur kurz, ohne Kurtaxe zu bezahlen, in die Nordsee springen will, ist hier genau richtig. Vorausgesetzt es ist Hochwasser, sonst reicht es hier nur zu einer Wattwanderung. Die Badestelle am Everschopsiel (oder auch Tetenbüllspieker) ist eine kleine grüne Badestelle am Deichfuß des Grasdeiches, direkt am kleinen Sportboothafen mit 11 Liegeplätzen.

 

Kosten kostenlos (Stand 2013)
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 50 m
Besonderheiten Dusche, Spielplatz, Restaurant am Deich auf der Landseite
Wo Everschoper Str. 23
25882 Tetenbüll
GPS: 54.408616/8.827128

Tönning

Strand 

Am Eiderdeich, direkt gegenüber vom Tönninger Freibad, ist der Grünstrand der Stadt Tönning. Neben einem Badesteg, einem Spielplatz und einem Volleyballfeld gibt es hier einen Bereich für Badegäste mit Hund.

Kosten   In der Saison (15. Mai bis 30. September) 1,80 EUR (Stand 2013)  
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 300 m  
Besonderheiten Überwacht, Duschen, Strandkörbe, Kiosk
Wo Strandweg 3
25832 Tönning
GPS: 54.306453/8.934106  

Freibad

Direkt hinter dem Tönninger Strand liegt das Meerwasser-Freibad von Tönning. Neben einigen Sprungbrettern gibt es dort auch eine Sauna. Regulär ist das Freibad von 10.00 - 19.30 Uhr geöffnet, Besitzer einer Saisonkarte (122 EUR für Erwachsene) können aber nach Abschluss einer speziellen Vereinbarung von 5.30 bis 22.30 Uhr schwimmen.

 

 

Weitere Informationen unter: www.foerderverein-freibad-toenning.de

Kosten Erwachsene 4,50 EUR
  Kinder 2,50 EUR (Stand 2013)
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 100 m  
Besonderheiten 50 m Bahn, solarbeheizt, Sprungbretter, Kiosk
Wo Strandweg 2
25832 Tönning
GPS: 54.309157/8.935801  

Vollerwiek

Vollerwiek

  Weithin sichtbar thront auf dem Deich in Vollerwiek der rote Container der DLRG.

 

Von hier aus wird der "Grünstrand" bewacht. Auf dem breiten Deichfuß finden Sonnenanbeter, Strandkorbbesetzer und Strandmuschelliebhaber eine Alternative zu den sandigen und im Sommer häufig vollen Stränden von St. Peter-Ording.

 

 

Kosten Parken kostenlos, Eintritt 2 EUR (Stand 2013)  
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 100 m  
Besonderheiten Überwacht, Duschen, Strandkörbe, Kiosk
Wo Süderdeich 7
25836 Vollerwiek
GPS: 54.282477,8.77975

Westerhever

Westerheversand

Ein Geheimtipp ist die 9 Kilometer lange Sandbank vor dem Leuchtturm von Westerhever. Vom Parkplatz über den Deich, durch das Vorland und ein ganzes Stück in die Nordsee führt einen der Weg zu dem idyllischsten Strand der Halbinsel Eiderstedt. Dafür wird man mit viel Platz, auch in der Hochsaison, und einem spektakulären Blick über das Wattenmeer und auf das Wahrzeichen der Halbinsel Eiderstedt, den Westerhver Leuchtturm belohnt. Einen kleinen Haken hat dieser Strand aber: Der Weg dauert mindestens 30 min und bei Flut ragt nur die Sandbank aus der Nordsee, der Hin- oder Rückweg in Richtung Strand bei Flut führt durch knietiefes Wasser.

 

 

Kosten   3,00 EUR Parkgebühr (Stand 2013)  
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 3 km  
Besonderheiten Viel Platz  
Wo Ahndelweg 4
25881 Westerhever
GPS: 54.384044/8.653654  

Stuffhusen

Bei der ehemaligen Halligwarft Stuffhusen am Außendeich liegt ein flacher und überschaubarer Sand- und Grünstrand, der zum Baden und Wattbuddeln besonders für kleine Kinder einlädt. Bei Ebbe ist das Wasser ein ganzes Stück weg.

Kosten   Kostenlos (Stand 2013)  
Füllungsgrad
Weg vom Parkplatz zur Wasserkante 100 m  
Besonderheiten Dusche  
Wo Deichstraße 10
25881 Westerhever
GPS: 54.395257/8.663245  

Letzter Blogeintrag

article thumbnailOsterfeuer 2014 Osterfeuer werden traditionell am Samstagabend oder am Abend des Sonntags vor Ostern angezündet. Der Brauch stammt aus dem 16. Jahrhundert und dient dazu, den Winter zu vertreiben...

Typisch Eiderstedt

Eiderstedt.net - Nordsee vor St. Peter Ording

Blanker Hans, noch ganz friedlich. 

Hans wohnt vor der Küste und wenn er blank ist, muss man sich in Acht nehmen. Blank bedeutet in diesem Fall wei

...

Essen + Trinken