Ausstellungen und Museen auf Eiderstedt

Diese Übersicht informiert über Ausstellungen und Museen auf Eiderstedt und in den direkt an Eiderstedt angrenzenden Orten.

 

 

Friedrichstadt – Museum Alte Münze

Das Museum Alte Münze in Friedrichstadt zeigt die bewegte Geschichte des Holländerstädchens. Von der Gründung der Stadt im Jahre 1621 über die ersten Siedler bis hin zum Alltagsleben in Friedrichstadt mit seinen Gilden, dem Fischfang und dem Handel gibt es hier viel zu erfahren. Das Museum Alte Münze ist in einem historischen Speichergebäude aus dem Jahr 1626 untergebracht.

Der Name des Museums rührt daher, dass die Friedrichsstädter glaubten, sie würden das Münzrecht bekommen und daher das Haus etwas voreilig "Münze" nannten.

Fotos: Museum Alte Münze

Öffnungszeiten

April, 1. - 14. Mai und Oktober 
Di - Fr 15 - 17 Uhr
Sa, So und Feiertag 13 - 17 Uhr

15. Mai - September
Di - So 11 - 17

Adresse

 

Museum Alte Münze
Am Mittelburgwall 23
25840 Friedrichstadt
Tel.: 0 48 81/93 93 15
Fax: 0 48 81/70 93

Internet

www.museum-friedrichstadt.de

Eintritt

Erwachsene: 1,50 EUR
Familien: 4,00 EUR
Ermäßigt, Gruppen: 1,00 EUR

 

Friedrichstadt - Tischlereimuseum  

Wer sich für das Handwerk des letzten Jahrhunderts interessiert ist, im Tischlereimuseum Friedrichstadt genau richtig. Die 1876 gegründete Werkstatt hat der ehemalige Besitzer, der Tischlermeister Jacob Hansen, der Nachwelt als Museum vermacht. Mitten in der historischen Altstadt liegt die Werkstatt, so wie sie der Tischlermeister nach seinem Ruhestand hinterlassen hat. 

Foto: Tischlereimuseum Friedrichstadt

Zu besonderen Anlässen werden die alten Maschinen und die vielen selbstgefertigten Werkzeuge von Tischlern und Drechslern wieder wie vor 100 Jahren in Betrieb genommen.

Öffnungszeiten

02. Juli - 11. September
Täglich 11 - 12:30 Uhr und 14 - 16:30 Uhr

In der übrigen Zeit werden Führungen nach Absprache angeboten (Tel.: 01 63/173 00 56 oder 0 40/760 60 90).

Adresse

 

Tischlereimuseum Friedrichstadt
Förderverein Tischlereimuseum Jacob Hansen Friedrichstadt e.V.
Ostermarktstr. 15
25840 Friedrichstadt
Tel.: 01 63/173 00 56 (Anrufbeantworter)

Internet

www.tischlereimuseum-friedrichstadt.de

Eintritt

Erwachsene: 2,00 EUR
Kinder bis 16 Jahre: Eintritt frei
Preis pro Gruppenführung: 15,00 EUR, pro Führung zuzüglich 2,00 EUR je Teilnehmer. Es können maximal 20 Personen an einer Führung teilnehmen.

 

Garding - Theodor-Mommsen-Gedächtnis  

Im evangelischen Gemeindehaus, neben dem Geburtshaus von Theodor Mommsen, wurde 1987 eine Gedenkstätte mit einer kleinen Ausstellung zum Leben und zur Arbeit des Historikers und Schriftstellers eingerichtet. Theodor Mommsen erhielt 1902 als erster Deutscher den Literatur-Nobelpreis.  

Theodor Mommsen Gedächtnis, Garding

Öffnungszeiten

Juni - August
Di - Fr 8:30 - 11:30 Uhr

September - Mai
15:00 - 17:00 Uhr

Adresse

 

Norderring 15
25836 Garding
Tel.: 0 48 62/10 03 10

Internet

www.museen-sh.de/ml/inst.php?s=1&t=1&sparte=museen&pid=&inst=119

Eintritt

Eintritt frei

 

 #{1} #{2}

St.Peter-Dorf - Museum der Landschaft Eiderstedt  

Im Ortskern von St. Peter-Dorf ist das Museum der Landschaft Eiderstedt in einem typischen, 1752 erbauten Eiderstedter Haus beheimatet.

Das Museum zeigt die Entwicklung der Halbinsel Eiderstedt von der ersten frühgeschichtlichen Besiedlung bis heute. Wer noch mehr zu den Exponaten erfahren möchte, sollte an einer Museumsführung teilnehmen. Von April bis Oktober finden die Führungen jeden Mittwoch um 15 Uhr statt (Erwachsene: 4 EUR inklusive Museumseintritt).

Der Pesel, so hieß früher die gute Stube, ist einer der besonderen Orte auf Eiderstedt an denen Trauungen veranstaltet werden.

Foto: Museum der Landschaft Eiderstedt

.

Öffnungszeiten

Di - Sa 10 - 17 Uhr
So 10 - 13 Uhr
Mo geschlossen

Adresse

 

Olsdorfer Str. 6
25826 St. Peter-Ording
Tel.: 0 48 63 / 12 26
Fax: 0 48 63 / 70 33 37

Internet

www.museum-landschaft-eiderstedt.de

Eintritt

Erwachsene mit/ohne Gästekarte: 3,00 EUR/4,50 EUR

Kinder: 1,00 EUR

Gruppen: jede Person 2,50 EUR

 

St. Peter-Ording - Nordseebernsteinmuseum  

Wer am Strand von St. Peter-Ording noch keinen Bernstein gefunden hat, kann sich das Gold der Nordsee bei Boy Jöns im Nordseebernsteinmuseum ansehen. Hier wird viel Wissenswertes über die Entstehung der Bernsteine und die Verarbeitung zum begehrten Schmuckstein gezeigt. Ausgestellt werden unter anderem Funde die in den letzten 50 Jahren zusammengetragen worden sind. Einen spannenden Einblick in die Welt der Ur-Insekten kann man im Inklusenkabinett gewinnen. Hier werden in Bernstein eingeschlossene Tiere und Pflanzen gezeigt. 

Foto: Nordseebernsteinmuseum


Bei Boy Jöns werden auch Rohbernsteine weiterverarbeitet. In der Schauwerkstatt werden alle Schritte gezeigt, wie aus dem unscheinbaren Bernstein vom Nordseestrand ein glänzendes Schmuckstück wird.

Öffnungszeiten

15. März - 31. Oktober
Mo - Fr 09:30 - 13 Uhr und 14:30 - 18:30 Uhr
Sa 09:30 - 13 Uhr
So 11 - 13 Uhr

01. November - 14. März
Mo, Do und Fr 10 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr
Mi 10 - 12 Uhr
Sa 10 - 12 Uhr  

Adresse

 

Boy Jöns
Dorfstraße 15
25826 St. Peter-Ording

Tel.: 0 48 63 / 56 11
Fax: 0 48 63 / 56 31

Internet

www.bernsteinmuseum.de

Eintritt

Erwachsene: 2,00 EUR
Kinder: 1,00 EUR
Familienkarte: 5,00 EUR

 

Tetenbüll - Haus Peters  

Haus Peters ist ein ehemaliger Kolonialwarenladen aus dem Jahr 1820. In diesem Museum kann man den Flair der Jahrhundertwende hautnah erleben. Das Museum in Tetenbüll mit seiner restaurierten Einrichtung ist der älteste, an seinem Ursprungsort erhaltene Kolonialwarenladen in Schleswig-Holstein.

Das Haus wurde von der Familie Peters um 1760 erbaut, die Ladeneinrichtung und die Einrichtung der Wohnung stammt aus der Biedermeierzeit.
In dem historischen Laden werden außerdem wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler gezeigt. In der Giebelstube befindet sich ein Zimmer, dass dem Künstler Horst Janssen gewidmet ist.

Museum Haus Peters - Tetenbüll

Öffnungszeiten

Di - So 14 - 18 Uhr

1. Juni - 30. September
11 - 18 Uhr

Januar + Februar
nur Sa + So 14 - 18 Uhr

Feiertage geöffnet außer Karfreitag, Heiligabend und Silvester

Adresse

 

Dörpstraat 16
25882 Tetenbüll
Tel.: 0 48 62/6 81
Fax: 0 48 62/10 30 28

Internet

www.hauspeters.info

Eintritt

Eintritt frei
Gruppen und Führungen nach Vereinbarung (1,50 €/Person) 

 

Tönning - Historisches Packhaus am Hafen  

Im größten Adventskalender der Welt, dem historischen Packhaus am Tönninger Hafen, ist ein kleines Museum untergebracht, das die Geschichte von Tönning im Wandel der Zeiten zeigt. Ausgestellt werden Exponate von der Wikingerzeit über die Festungszeit des 17. Jahrhunderts bis hin zur Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Historisches Packhaus, Tönning

Öffnungszeiten

Mai - September
Di - So 14:30 - 17:30 Uhr

Adresse

 

Historisches Packhaus am Hafen
Am Eiderdeich 18
25832 Tönning
Tel.: 0 48 61/67 50

Internet

www.museen-sh.de/inst.php?inst=187

Eintritt

Eintritt frei

 

Tönning – Nationalpark-Zentum Multimar Wattforum  

Das Multimar Wattforum in Tönning ist die zentrale Ausstellung des Nationalparks Wattenmeer. Wer etwas über die faszinierende Unterwasserwelt der Nordsee erfahren will ist hier genau richtig. In Aquarien kann man mehr als 250 verschiedene Tiere aus dem Wattenmeer beobachten. Die große Erlebnisausstellung ist auch für Kinder nie langweilig, immer gibt es etwas zum Anfassen, Mitmachen oder Erforschen. Das größte Aquarium besitzt eine 6 x 6 Meter große Panoramascheibe, hier kann man außer den Tieren mit Glück einen Taucher beobachten, der sich um die Tiere kümmert. Der neueste Ausstellungsteil ist das Walhaus, in ihm wird ein knapp 18 Meter langer Pottwal, der 1997 im Wattenmeer gestrandet ist, ausgestellt.

Multimar Wattforum, Tönning

Öffnungszeiten

April bis Oktober
Täglich 9 Uhr - 18 Uhr

November - März
Täglich 10 Uhr - 17 Uhr

24. Dezember geschlossen

Adresse

 

Nationalpark-Zentum Multimar Wattforum
Am Robbenberg
25832 Tönning
Tel.: 0 48 61/962 00
Fax: 0 48 61/96 20 10

Internet

www.multimar-wattforum.de

Eintritt

Erwachsene: 8,00 EUR
Kinder: 5,50 EUR
Familien: 24,00 EUR
Es gibt Ermäßigungen für Gruppen, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose, auf Kurkarten und für Schwerbehinderte.

 

Warmhörn - Alte Schule  

Das private Museum "Alte Schule" in Warmhörn ist die Einzige Einraumschule in Nordfriesland, die besichtigt werden kann.  Die Alte Schule wurde 1874 im englischen Stil als massiver Backsteinbau errichtet und verfügt noch heute über sein Originaldach aus englischem Schiefer.

Der Klassenraum ist im Zustand von 1947 erhalten und enthält eine Sammlung von zeitgenössischen Schulmaterialien. 

Foto: Alte Schule Warmhörn

Im Museum befindet sich ein Café, in dem man die XXL-Riesenwindbeutel pobieren kann.

Öffnungszeiten

Januar bis April, November
Sa + So 14 - 18 Uhr

Mai, September bis Oktober
Sa - Mi 13.30 - 18 Uhr

Juni bis August
Sa - Do 13 - 18 Uhr

Adresse

 

Alte Schule Warmhörn
Warmhörner Deich 21
25882 Warmhörn bei Tetenbüll
Tel.: 0 48 64/100 08 20
Fax: 0 48 64/100 08 30  

Internet

www.alteschulewarmhoern.de

Eintritt

Eintritt frei

 

Witzwort - Der Rote Haubarg

Im Roten Haubarg befindet sich die landwirtschaftliche Abteilung des Eiderstedter Heimatmuseums. Hier werden Utensilien und landwirtschaftliche Maschinen aus den letzten Jahrhunderten gezeigt. Wem die vielen Haubarge auf Eiderstedt schon aufgefallen sind, der kann im Museum die beeindruckenden Ausmaße eines Haubarges kennenlernen. Der Blick nach oben in der Mitte des Museums beeindruckt jeden Besucher.

Über Architektur und Bewirtschaftung eines Haubargs kann sich der Besucher in der Ausstellung im ehemaligen Wirtschaftsteil des Roten Haubargs informieren. Auf Anfrage finden Führungen für Gruppen statt.

Foto: Roter Haubarg

Öffnungszeiten

Di - So 11 – 22 Uhr
Montag geschlossen

Adresse

 

Roter Haubarg
Sand 5
25889 Witzwort
Tel.: 0 48 64/8 45
Fax: 0 48 64/27 19  41

Internet

www.roterhaubarg.de

Eintritt

Einritt frei

 

Letzter Blogeintrag

article thumbnailPassend zum teilweise schon herbstlichen Wetter endet die Hauptsaison in den meisten Orten auf Eiderstedt am 6. September. Urlauber aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Bremen und...

Typisch Eiderstedt

Haubarg (Roter Haubarg)

Der Rote Haubarg ist ein weiß verputzter Haubarg mit Reetdach, der seinen Namen von seinem Vorgängerbau, der mit roten Ziegeln gedeckt war, übernomm

...

Essen + Trinken